Überschrift

Bushido

You

specials

Interview

Links




ersguterjunge

Bushido
Chakuza
Saad
Eko fresh
Bizzy Montana
D-Bo
Nyze
DJ Stickle
Summer CemDecay
Kingsize
Screwaholic

AggRo BeRlin

Sido
Fler
B-TIGHT
Toni D
G-Hot
Deine Lieblingrapper

Headliners

Samy Deluxe

Hirntot

Blokkmonsta
uzi
Dr. Faustus
DR. Jeykyll
Perverz
Schwartz
exe I works

Untergrund

MOK
Bass sultan Hengzt
FA
Mr. Long
Prinz Pi

Credits

Host Design Vany

B-TIGHT 

B-Tight, auch B!Tight geschrieben (bürgerlich Robert Edward Davis; * 28. Dezember 1979 in Palm Springs, Kalifornien, auch bekannt als „Der Neger“, „Bobby“, „Bobby Dick“ oder „Beattight&ldquo ist der Künstlername eines deutschsprachigen, aus den USA stammenden Rappers, der beim Berliner Hip-Hop-Label Aggro Berlin unter Vertrag steht.

B-Tight wollte ursprünglich Basketballprofi werden, aber eine Verletzung am Fuß durchkreuzte seine Karrierepläne als Sportler. Seine erste Veröffentlichung hatte er 1998 mit seinen Tape B-Tight sein Album später kam Royal TS („Es gibt nur ein Royal TS, fick den Burger und den Rest“) zusammen mit sido auf dem Untergrund - Label Royal Bunker. 2001 wechselte er gemeinsam mit sido zum neu gegründeten Label Aggro Berlin, wo er 2002 die EP Der Neger (in mir) veröffentlichte. Diese enthält harte und aggressive Texte, wie sie typisch für Aggro Berlin waren. Am 8. August 2005 erschien das Mixtape Heisse Ware, ein gemeinsames Projekt mit dem seinem sogenannten „Sektenpartner“ Tony-D. Neben seinen Soloaktivitäten ist er Mitglied der Rapcrew A.I.D.S (Alles ist die Sekte).

In seinen Texten wird des Öfteren der Cannabis-Konsum verherrlicht, obwohl er in dem Track Ich bin clean (erschienen auf dem Album Aggro Ansage Nr. 3 - X) beteuert nicht mehr zu kiffen. Jedoch sagt er in besagtem Track auch, dass kiffen gut sei und seine Kumpels für ihn mit einen reinziehen sollen. Der immer wieder erwähnte „Kampf zwischen Schwarz und Weiß“ (B - Tight ist ein sogenannter Mulatte) darf eher als Promotion angesehen werden, und spiegelt sich nur teilweise in den Texten wider. Auffallend ist, dass viele seiner Songs den Ausdruck Neger enthalten (Der Neger, Neger bums mich!, Psycho Neger B). B-Tights Texte werden von Psychologen als extrem aggressiv, frauenverachtend und obszön kritisiert. Sein Stück Neger Bums Mich (ein Feature mit seinem Sekten-Kollegen Bendt) des Labelsamplers Ansage Nr. 3 wurde Anfang 2004 der BPjM durch die Verbandsgemeinde Bad Bergzabern zur Indizierung vorgeschlagen. Die Indizierung von Ansage Nr. 3 wurde am 31. Dezember 2004 vollzogen.

Ein von der Zeitschrift EMMA (10/2005) angeführter Liedtext solle angeblich seine frauenverachtende Grundhaltung belegen. B-Tights nächstes Projekt ist EP, welche den Titel X-Tasy tragen wird und im Oktober 2006 als Ersatz für die Verschiebung seines angekündigten Albums B-Tight ist Bobby Dick,welches 2007 erscheinen wird,in die Läden kommt.

Gratis bloggen bei
myblog.de